über die Lebensführung


Allahs Gesandter hat gesagt: “Fürchte Allah, wo immer Du bist, und laß der üblen Tat eine gute Tat folgen, die (erstere) auszulöschen, und begegne den Leuten auf gute Weise.” (Abu Darr; Ahmad, Tirmidhi)




Allahs Gesandter hat gesagt: “Wer von euch etwas Schlechtes sieht, der soll es mit (der Kraft) seiner Hand ändern, und wenn er das nicht vermag, dann mit (den Worten) seiner Zunge, und wenn er (auch) das nicht vermag, dann mit (dem Wunsch) seines Herzens, und dies ist das Schwächste an Glauben.” (Abu Said al-Chudri; Muslim)




Allahs Gesandter hat gesagt: “Wer zur Rechtleitung ruft, dem wird der gleiche Lohn zuteil, wie jenen, die ihm folgen. Dies vermindert ihren Lohn um nichts. Wer zum Fehlgehen ruft, der (lädt) sich die gleiche Sünde auf wie jene, die ihm folgen. Dies vermindert ihre Sünden um nichts...” (Abu Huraira; Muslim)




Ein Mann sagte zum Propheten; “Gib mir einen Rat.” Da sagte er: “Nimm jede Sache nach ihrer Bestimmung. Wenn du in ihrem Ausgang Gutes siehst, fahre fort, und wenn du fürchtest (Allahs Grenzen) zu überschreiten, dann halte dich fern davon.” (Anas; Scharh al-sunna)




Allahs Gesandter hat gesagt: “Es gehört zur Schönheit des Islam des Menschen, das zu lassen, was ihn nicht angeht.” (Ali Ibn al-Hussain; Malik, Ahmad)




Hassan Ibn Ali: “Ich bewahrte (die folgenden Worte) von Allahs Gesandtem: “”Laß das, was in dir Zweifel weckt, für das, was nicht in dir Zweifel weckt, denn die Wahrheit verursacht Ruhe, und Falschheit verursacht Zweifel.” (al-Hassn Ibn Ali; Ahmad, Tirmidhi, Nasa’i)




Der Prophet hat gesagt: “Kein Mißgeschick betrifft den Muslim, keine Krankheit, kein Kummer, kein Schaden, kein Gram, nicht einmal ein Dorn sticht ihn, ohne daß Allah damit etwas von seinen Sünden auslöscht.” (Abu Said, Abu Huraira; Buchari, Muslim)
Pierre Vogel - Islam und Demokratie (Open Air in Hamburg)

https://www.youtube.com/watch?v=JuRIwiDA-7s