Please visit our sponsors

Rolclub does not endorse ads. Please see our disclaimer.
Page 7 of 7 FirstFirst ... 567
Results 61 to 64 of 64
  1. #61
    Senior Member Libertex's Avatar
    Join Date
    Jul 2017
    Posts
    151
    Feedback Score
    0
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Default

    Schlechte Zahlen von Aühria haben den Aktienmarkt für Cannabisproduzenten belastet
    Die Aktienkurse der größten kanadischen Cannabisproduzenten erlebten am Dienstag einen deutlichen Rückgang um 5-7%. Am meisten davon betroffen waren die Aktien von Aphria Inc. (APHA), die unmittelbar nach der Veröffentlichung des Quartalsberichts um 15% fielen. So verzeichnete Aphria einen Verlust von 81 Millionen Dollar gegenüber einem Reingewinn von 12,9 Millionen Dollar im Vorjahr.
    Gleichzeitig stieg aber der Umsatz des Unternehmens von 10,3 Millionen Dollar auf 73,6 Millionen Dollar, was eigentlich sehr positiv ist. Wie der Quartalsbericht jedoch gezeigt hat, verringerte sich beim Unternehmen der Absatz von Cannabis von 3,4 Tonnen auf 2,6 Tonnen.
    Der gesamte Sektor an Cannabisproduzenten reagierte negativ auf die sich verschlechternde finanzielle Entwicklung von Aphria, da sie ein alarmierendes Signal für den gesamten Markt darstellt.
    Laut Finanzscouts hat der Quartalsbericht von Aphria den Markt aktuell stark belastet. Der Markt wird noch eine längere Zeit die schwache Performance dieses Unternehmens widerspiegeln. So könnten die Aktien von Aphria selbst in naher Zukunft auf 7-7,5 Dollar, die Aktien von Aurora Cannabis (ACB) auf 7,5 Dollar, die Aktien der Cronos Group (CRON) auf 14,5-15 Dollar, die Aktien von Canopy Growth (CGC) auf 35-40 Dollar und die Aktien von Tilray Inc. (TLRY) auf 47 Dollar fallen.

  2. #62
    Senior Member Libertex's Avatar
    Join Date
    Jul 2017
    Posts
    151
    Feedback Score
    0
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Default

    Die europäischen Investoren machen sich Sorgen hinsichtlich der Aussichten für die Weltwirtschaft
    Europäische Investoren achten weiterhin auf die Finanzberichte großer amerikanischer Unternehmen. Gleichzeitig haben sich am Markt die Sorgen um die Aussichten für die Weltwirtschaft verschärft. Auslöser dafür waren unter anderem die zuletzt schwachen Wirtschaftszahlen in Europa und Asien.
    Darüber hinaus erwarten die Investoren für nächste Woche eine Wiederaufnahme der Verhandlungen mit China. Gleichzeitig sind sie aber besorgt über die zukünftige Wirtschaftspolitik Chinas - die chinesische Zentralbank wird voraussichtlich den Mindestreservesatz nicht senken, um die Wirtschaftswachstum in diesem Jahr anzukurbeln. Sie befürchten, dass zu viel Bargeld im Umlauf zu einer "Finanzblase" führen könnte.
    Ein weiteres heißes Thema in Europa ist die Brexit-Frage. Im Moment ist ein weiterer Versuch, mit Mitgliedern der britischen Konservativen Partei über den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union zu verhandeln, erneut "ins Stocken geraten".
    Europäische Investoren beobachten auch weiterhin die Dynamik des Ölpreises, die durch die Entscheidung der USA getrieben wird, Ausnahmen von den Sanktionen gegen iranische Ölkäufer aufzuheben. Die Finanzscouts sind jedoch der Ansicht, dass die jüngsten Daten, die einen Anstieg der Ölreserven in den USA belegen, einen weiteren Anstieg beim Ölpreis verhindern sollten.

  3. #63
    Senior Member Libertex's Avatar
    Join Date
    Jul 2017
    Posts
    151
    Feedback Score
    0
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Default

    Nach Ansicht von Libertex werden die Aktienkurse der größten kanadischen Cannabisproduzenten fallen, nachdem das Unternehmen Valens GroWorks keinen positiven Quartalsbericht veröffentlichen konnte. Im Berichtszeitraum verzeichnete das Unternehmen einen Nettoverlust von 6,4 Mio. US-Dollar, fast doppelt so viel wie im Jahr zuvor. Gleichzeitig wurde die Situation durch die Informationen etwas entschärft, dass Valens GroWorks einen Vertrag mit Hexo abgeschlossen hat. Durch diesen Vertrag wird Valens GroWorks in der Lage sein, mindestens 30 Tonnen Cannabis auf den Markt zu bringen.
    Eine weitere gute Neuigkeit für diesen Markt war die Nachricht, dass der Senat des US-Bundesstaates Alabama ein Dokument unterzeichnet hat, wonach Patienten über 19 Jahre Cannabis für medizinische Zwecke kaufen dürfen.
    Nach Ansicht der Finanzscouts könnte sich die Abwärtsbewegung bei den Aktienkursen der Cannabisproduzenten in absehbarer Zeit fortsetzen, während der schwache Quartalsbericht von Valens GroWorks dies sicherlich unterstützt. Der Aktienkurs von Canopy Growth (CGC) könnte auf 47,5-48$, jener von Aurora Cannabis (ACB) auf 8-9$, jener von Tilray (TLRY) auf 51$, jener von Cronos (CRON) auf 16% und jener von Aphria (APHA) auf 7$ fallen.

  4. #64
    Senior Member Libertex's Avatar
    Join Date
    Jul 2017
    Posts
    151
    Feedback Score
    0
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Default

    Die Aktienkurse der kanadischen Cannabisproduzenten sind nach den veröffentlichten Zahlen von Tilray gestiegen.
    Die Aktienkurse der größten kanadischen Cannabisproduzenten sind am Mittwoch zumeist stark gestiegen, nachdem Tilray (TLRY) im ersten Quartal des Geschäftsjahres ein Umsatzwachstum verzeichnete, das die Erwartungen übertraf - ein Anstieg von 195% gegenüber dem Vorjahr auf 23 Millionen Kanadische Dollar.
    Darüber hinaus kündigte Tilray seine Pläne an, Cannabis von externen Anbietern zu beziehen. Gleichzeitig hat das Unternehmen aber noch keinen Lieferanten gefunden, der hinsichtlich der Qualität überzeugen konnte.
    Selbst die Daten von Aurora Cannabis (ACB) störten die Marktteilnehmer nicht, obwohl der vierteljährliche Umsatz nicht den Marktprognosen entsprach. Wie das Unternehmen mitteilte, belief sich der Nettoumsatz in diesem Zeitraum auf 65,1 Millionen Kanadische Dollar, was einem Anstieg von 20% gegenüber dem Vorquartal entspricht. Gleichzeitig erwarteten die Marktteilnehmer einen Nettoumsatz von 68,7 Millionen Kanadische Dollar. Das Unternehmen verzeichnete jedoch einen Nettoverlust von 160,2 Millionen Kanadische Dollar, was weniger als im Vorquartal ist.


    Laut Finanz-Scouts werden die Aktienkurse der Cannabisproduzenten, die nach der Veröffentlichung der Zahlen von Tilray einen Impuls erhalten haben, weiter steigen. So kann der Aktienkurs von Aurora Cannabis auf zu 8,5-9 Dollar, der Aktienkurs von Tilray auf bis zu 49,5 Dollar, der Aktienkurs von Canopy Growth (CGC) auf bis zu 46 Dollar, der Aktienkurs von Aphria (APHA) auf bis zu 7,5 Dollar und der Aktienkurs von Cronos (CRON) auf bis zu 15,5 Dollar steigen.

  5. Sponsored Links
Page 7 of 7 FirstFirst ... 567

Thread Information

Users Browsing this Thread

There are currently 1 users browsing this thread. (0 members and 1 guests)

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •  
Share |